Beliebte Tags
Schlagwörter

Lernen und verstehen. Zukunft durch Erinnerung

Das INTERREG-Projekt „Lernen und verstehen. Zukunft durch Erinnerung”. Weiterentwicklung von Bildungsnetzwerken sowie Bürgergesellschaft im sächsisch-polnischen Grenzraum hat begonnen. Der Meetingpoint ist als Partner dabei!

 

Hauptziel:

Das Hauptziel des Projekts ist die Schaffung eines grenzübergreifenden Bildungsnetzwerkes im Bereich der regionalen Geschichte, die Erhöhung der Sprach- und Kulturkompetenzen, Förderung von bürgerschaftlichem Engagement, Mobilitätsprozessen und des Interesses bei den Schülern am regionalen Arbeitsmarkt.

 

Spezifische Ziele des Projekts:

    1. Erweiterung, abwechslungsreiche Gestaltung und Förderung des grenzübergreifenden schulischen und außerschulischen Bildungsangebots. Erhöhung von Kompetenzen der Schüler im Bereich der Multikulturalität, der Kenntnisse der Nachbarsprache und Mobilität im Fördergebiet.
    2. Verbesserung der Qualität der allgemeinen Bildung, Vertiefung des Wissens über das historische und kulturelle Erbe der Region. Das Wecken des Interesses bei den Jugendlichen am Fördergebiet. Erstellen von didaktischen Materialien unter Berücksichtigung von modernen Methoden der Wissensvermittlung.
    3. Überwindung von sprachlichen, mentalen und Kulturbarrieren während Workshops und Bildungsreisen mit sprachlich gemischten Gruppen. Kennenlernen des Nachbarlandes aus einer neuen Perspektive. Aufbauen der grenzübergreifenden Identität und des Bewusstseins der regionalen und Kulturgemeinschaft.

 

Zeitraum:

01.04.2019 – 31.03.2021

 

Hauptpartner:

Fundacja Pamięć, Edukacja Kultura

Europaisches Zentrum Erinnerung ,Bildung, Kultur

 

 

 

Projektpartner:

Meetingpoint Music Messiaene.V.

Internationales Begegnungszentrum St. Marienthal

Stadtverwaltung Görlitz

Förderkreis Görlitzer Synagoge e.V.

Gmina Miejska Zgorzelec

Gmina Zgorzelec

 

Gesamtausgaben:

642.606,10 EURO

 

Beantragter EFRE- Anteil:

546.215, 18 EURO

 

Das Projekt wird durch die Europäische Union aus den Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung im Rahmen des Kooperationsprogramms INTERREG Polen-Sachsen 2014-2020 mitfinanziert.

Interreg PL-SN