Beliebte Tags
Schlagwörter

Europäisches Zentrum Erinnerung, Bildung, Kultur

Europäisches Zentrum Erinnerung, Bildung, Kultur

Das Europäische Zentrum Erinnerung, Bildung, Kultur MEETINGPOINT MUSIC MESSIAEN wurde im Januar 2015 auf dem Gelände des ehemaligen Stalag VIII A feierlich eröffnet. Am 15. Januar 1941 fand im Lager die Uraufführung eines der bedeutendsten Kammermusikwerke des 20. Jahrhunderts – des „Quartett auf das Ende der Zeit“ von Olivier Messiaen.

Im Dezember 2004 entstand die Idee, auf dem Gelände des ehemaligen Stalag VIII A, das für die gemeinsame europäischen Geschichte von großer Wichtigkeit ist, das Europäische Zentrum Erinnerung, Bildung und Kultur MEETINGPOINT MUSIC MESSIAEN zu gründen – für Kinder, Jugendliche, Künstler und Musiker sowie alle Menschen der Europastadt, der trinationalen Region und Europas. Das Zentrum erfüllt nicht nur die Aufgabe einer Gedenkstätte, sondern ist eine Plattform für die Entwicklung und die Vermittlung eines weitläufigen Verständnisses künstlerischer Aktivitäten und bietet den Besuchern Raum für Kreativität. Dieses Unterfangen hat einen außergewöhnlichen Charakter, weil es in der Euroregion Neiße das einzige seiner Art ist, das ein breites Bildungsspektrum darstellt, mit besonderem Hinblick auf Werte, die das Bewusstsein für Geschichte und kulturelle Identität gestalten. Eine Person, die zwei Welten verbinden soll – die Zeit des Zweiten Weltkriegs, gekennzeichnet vom Leid und Tod der Gefangenen des Stalag VIII A sowie die Gegenwart, ist Olivier Messiaen. Der französische Komponist komponierte während seiner neunmonatigen Gefangenschaft im Lager das bereits erwähnte Stück Quartett auf das Ende der Zeit, welches inzwischen zu den klassischen Werken des 20. Jahrhunderts gehört.

Das Europäische Zentrum Erinnerung, Bildung, Kultur befindet sich in Zgorzelec auf dem Gelände des ehemaligen Kriegsgefangenenlagers Stalag VIII A der deutschen Wehrmacht.

Kontakt und Adresse:

Koźlice 1, 59-900 Zgorzelec
biuro@fcwp.zgorzelec.pl
+48 75 640 86 12

Öffnungszeiten im Europäischen Zentrum Erinnerung, Bildung, Kultur:
Montag – Freitag – 09 Uhr – 16 Uhr