Beliebte Tags
Schlagwörter

Eröffnung Wanderausstellung „Gegen das Vergessen – NS-Zwangsarbeit in Görlitz“

Eröffnung Wanderausstellung „Gegen das Vergessen – NS-Zwangsarbeit in Görlitz“

Eröffnung Wanderausstellung Gegen das Vergessen – NS-Zwangsarbeit in Görlitz

18.04.2018 – Beginn 11:00 Uhr – Treffpunkt: Bahnhofsstraße / Berlinerstraße

 

Der Meetingpoint Music Messiaen e.V. lädt zur Eröffnung der Wanderausstellung „Zwangsarbeit in Görlitz“ am 18.04.2018 um 11:00 Uhr ein. Die Wanderausstellung stellt den Abschluss des Projekts „Gegen das Vergessen“ dar und wird bis Juni 2018 an verschiedenen öffentlichen Orten der Europastadt GörlitZgorzelec zu sehen sein. Das Projekt wurde durch die Stiftung Erinnerung, Verantwortung, Zukunft (EVZ) finanziell ermöglicht. Ziel des Projektes ist es die Anwesenheit von ZwangsarbeiterInnen in Görlitz durch Bildungsangebote im kollektiven Erinnerungsbestand der Stadt verankern. Im Rahmen des Projektes wurden unter Anderem Zeitzeugengespräche geführt, ein Stadtplan zu Orten der Zwangsarbeit veröffentlicht (erhältlich auf Deutsch, Polnisch und Englisch), eine thematische Website veröffentlicht und diese Wanderausstellung erarbeitet.

Zur Eröffnung der Wanderausstellung wird eine kurze thematische Einführung durch die Projektleitung stattfinden, gefolgt von einem Grußwort der Stiftung EVZ. Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit an einer Radführung teil zu nehmen (s.u.).

 

Radführung „Orte der Zwangsarbeit“

18.04.2018 – Beginn 11:30 Uhr – Treffpunkt: Bahnhofsstraße / Berlinerstraße



Die Radführung erweitert die bereits bestehende Stadtführung zu Zwangsarbeit um die weniger bekannten und auch touristisch weniger erschlossenen Stadtgebiete Rauschwalde und Südstadt. In der Führung wird ebenfalls näher auf die Zwangsarbeit jüdischer KZ-Häftlinge sowie auf Selbstzeugnisse ehemaliger Zwangsarbeiter/-innen eingegangen werden.

Die Teilnahme ist kostenfrei und nur mit eigenem Fahrrad möglich.