Beliebte Tags
Schlagwörter

Europäisches Zentrum Erinnerung, Bildung, Kultur

Europäisches Zentrum Erinnerung, Bildung, Kultur

Das Gelände des Stalag VIII A befindet sich gegenwärtig im polnischen Teil der Doppelstadt auf dem Gelände der Gemeinde Zgorzelec. Im Dezember 2004 entstand die Idee, an diesem Ort, der für die gemeinsame europäischen Geschichte von großer Wichtigkeit ist, das Europäische Zentrum für Bildung und Kultur Zgorzelec-Görlitz MEETINGPOINT MUSIC MESSIAEN zu gründen.

Die Idee der Gründung eines Zentrums und seine Aufgaben wurden am 29. Juni 2005 bei einem Treffen der Wojewodschaft Niederschlesien und des Freistaates Sachsen in Wrocław zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert. Damals übernahm die in Paris wohnende Witwe des Komponisten Yvonne Loriod (1924-2010) das Ehrenpatronat für die Initiative der Gründung des MEETINGPOINT MUSIC MESSIAEN und eines Begegnungszentrums. Im Juli 2006 übernahm die Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst Frau Dr. Eva-Maria Stange und derzeit Frau Prof. Sabine von Schorlemer die Schirmherrschaft.

2006 begann ein neues Kapitel in der Geschichte des Stalag VIII A als dieses deutsch-polnische Vorhaben seinen Anfang fand. Zusammen wollten Herr Dr. Albrecht Goetze, Gemeindevorsteher Kazimierz Janik sowie der Gemeindesekräter Marek Wolanin die Erinnerung an das Stalag VIII A wieder in die Köpfe der Menschen bringen und gleichzeitig einen Ort schaffen, in dem Raum für Inspiration und Kreativität ist und an dem internationaler und kultureller Austausch im europäischen Rahmen möglich ist.

Weitere Gespräche waren der Beginn einer dauerhaften Partnerschaft zwischen der polnischen und der deutschen Seite, d.h. dem Landkreis, der Stadt, und der Gemeinde Zgorzelec, dem Landkreis Görlitz, dem Verein MEETINGPOINT MUSIC MESSIAEN e.V. und dem Verein der Freunde und Förderer des MEETINGPOINT MUSIC MESSIAEN sowie mit der Stiftung Zentrum für Unternehmensförderung (Fundacja Centrum Wspierania Przedsiębiorczości), die mit der Realisierung des Bauvorhabens betraut wurde.

Im Februar 2007 gab der Gemeindevorsteher von Zgorzelec, Wójt Kazimierz Janik, dem Verein die Zusage die 14 ha große Fläche des ehemaligen Lagergeländes zur Verfügung zu stellen, damit dort ein Begegnungszentrum gebaut werden kann. Der symbolische Grundstein des Bauvorhabens wurde am 10. Dezember 2008 gelegt.

Im Oktober 2011 gelang es den Partnern eine Projektförderung aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Operationellen Programms der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit Sachsen-Polen 2007-2013 zu erhalten.

Das Europäische Zentrum für Bildung und Kultur MEETINGPOINT MUSIC MESSIAEN umfasst Raum für eine Dauerausstellung und weitere wechselnde Ausstellungen, für ein offenes Archiv, Multifunktionsräume mit einer mobilen Bühne, die für Konzerte zur Verfügung steht sowie Seminar- und Konferenzräume. Den Besuchern des Zentrums steht die neuste multimiediale Technik zur Verfügung. Ein fester Teil der Ausstellung ist natürlich das Gelände des Stalag VIII A. Über das Gelände sind der Besucher auf Lehrpfaden zu einzelenen Orten geführt; unter anderem zu den Metallskulpturen des Künstlers Matthias Beier, die jedes Jahr in Zusammenarbeit mit den Jugendlichen während der internationelaen Workcamps entstehen.